If your memory serves you well ...

Wolf Schneider erklärt das Web

Sprachprodukte, die besonders schwach, langweilig oder schlecht sind, in die Welt hinaus zu lassen – das gab es früher nicht.”

Vielleicht erinnert Wolf Schneider sich wirklich nicht mehr an den Verlautbarungsstil und das hochgestemmte Feuilleton-Geschwurbel in dieser ‘guten alten Zeit’. Der Hang zur Verklärung scheint im Alter nahezu unausweichlich. Dann aber sagte er auch noch das:

“Es gibt Texte, die könnten genauso gut bei Luther, bei Goethe oder der “Bild”-Zeitung stehen – und das sind dann gute Texte.”

Ach ja – “Bumm-Bumm-Becker” … Kinners, wat waren das Zeiten!

1 Kommentar

  1. Jeeves

    Nee, wirklich, das ist zu doof, Herr Schneider; dazu: kein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑