Stilstand

If your memory serves you well ...

Von mir aus …

Sollen sie sich auslöschen – ich habe es allmählich satt, Bekloppten zu erzählen, wie bekloppt sie sind. Aber ich bin nur dafür, wenn in ihrem famosen Kalifat gleichzeitig allen Männern zum höheren Ruhme Gottes der Sack abgeschnitten wird:

„Die islamistischen Extremisten haben in dem von ihnen kontrollierten Gebiet eine Fatwa verhängt: Alle Frauen zwischen 11 und 46 Jahren müssen sich beschneiden lassen.“

6 Kommentare

  1. http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-uno-faellt-auf-fatwa-zu-genitalverstuemmelung-herein-a-982791.html

    hihi. nicht nur die. ich konnte es mir beim besten willen von minute 1 an nicht vorstellen, das ist schon rein praktisch ein absolutes unding. aber hey, die muselmanen, kennen wir doch, die sind so irre ….

    nope, soooo irre nun doch nicht 😉

    das ist übrigens das glück der verzögerten reaktion. deshalb twittere ich so gut wie gar nicht …

  2. ich weiss jetzt nicht, ob das ein trost ist oder bloß faulheit beim dlf … aber kurz vor mitternacht hat martin zagatta das in einem bericht, den ich schon nachmittags so gehört hatte, auch nochmal erzählt. da war jemand zu faul oder uninformiert, das lieber mal rauszuschneiden …

    passiert so viel in der welt, kann schon mal was untergehen.

  3. Gut, eine durchgedrehte Feministin bei der UNO also. Wie dem auch sei – bei den Figuren in ihrer Selbstherrlichkeit halte ich vieles für möglich. Die glauben doch, alles was ihnen so durchs Gehirn furzt, sei Gottes Wunsch …

  4. klaus, ich habe gestern abend in privater runde ein bißchen über die leichtgläubigkeit der medien gelästert, die sich das überhaupt vorstellen konnten

    [..] Die glauben doch, alles was ihnen so durchs Gehirn furzt

    ahem, ich will dir ja nicht auf die füsse treten, aber du hast es ja auch überhaupt nur vorstellen können, während ich die idee als solche so bizarr fand – aus rein praktischen erwägungen, ich sah das die hälfte der bevölkerung unterm metzgermesser und das _konnte_ einfach nicht sein, da wäre sofort revolution, das ist kein afrikanisches land mit einer jahrhundertealten dörflichen „tradition“, das sind leute, die über jahrzehnte unter saddam lebten …

    wir sollten daraus lernen, daß _wir_ auch nicht alles sofort glauben, nur wil es uns in unseren vorstellungen irgendwie bestätigt.

  5. Naja, wenn die Quelle die UN ist, dann frage auch ich nicht unbedingt mehr nach … bisher jedenfalls. 😉

  6. ich bin halt ein gebranntes kind. vor ein paar jahren hatte ich so das stetig wachsende gefühl, daß es doch mal wieder zeit für eine pandämie sei. ich gucke also auf die seiten der internationalen institutionen und siehe da: sagen die auch.

    ich fange also an, meine mitmenschen im haus mal vorsichtig (hihi) darauf aufmerksam zu machen, daß ein gut gefüllter vorratsraum vielleicht eine adäquate vorsichtsmaßnahme sein könnte.

    weil die pandämie aber nicht kommen wollte, wurde eine virtuelles buch angelegt: der prophet hat gesagt …

    im nachhinein stellt sich raus: rumsfeld hat eine beteiligung an einer pharmafirma, die ganze welt hat sich bei ihm ein (wie man heute weiss) wirkungsloses medikament eingedeckt.

    seitdem bin ich das skeptischer … und wenn ich mir optimalerweise nur gedanken machen muss, wie im fall der isis, denke ich halt nach, versuche mir vorzustellen, was das _praktisch_ bedeutet … und war einfach skeptisch, weil ich es mir _praktisch_ einfach nicht vorstellen konnte.

    das ist einer der nachteile von online-kommunikation, man muss immer so schnell eine meinung zu allem haben … in der vertrauten runde habe ich mich selbst aus einem kommentar bei ben zitiert: „uns würde es besser gehen, wenn wir nicht immer alles machen würden, was wir können und vielleicht besser mal nur die hälfte machen … und die gewonnene zeit vielleicht ins nachdenken investieren.“

    ich weiss, das ist ketzerei 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑