‘Stinkefinger’ Mussolini: “Scheiß auf Wahlen!”

Ein Fundstück, das vielleicht einigen Rechten zeigt, wie das erwünschte Resultat bei Wahlen zustande kommen könnte:

“Am 6. April 1924 fanden die Wahlen in Italien statt. In seinem Machtzentrum Ferrara gab Italo Balbo, einer der Angehörigen des Quadrumvirats beim Marsch auf Rom, seinen Schwarzhemden Anweisungen. Vor jedem Wahllokal sollten sie den ersten Wähler, der herauskam, packen und mit den Worten zusammenschlagen: “Du Schwein, du hast die Sozialisten gewählt.” Vielleicht hatte der arme Teufel ja für die Faschisten gestimmt, aber “dann hat er eben Pech gehabt”, sagte Balbo.”
(David I. Kertzer: Der erste Stellvertreter. Darmstadt 2016, S. 85)