Präzise und genau zu schildern, was offen vor Augen liegt, das genügt nicht, um gut zu schreiben. Alle Schilderung von Landschaft ist immer auch Schilderung von Bedeutung. Wenn Büchners Lenz ins ‘Gebirg’ geht, dann geht es nicht um graue Granitfelsen, sondern um das, was “in der Brust drängt, wenn das Gestein so wegsprang“. Und schon befinden wir uns auf den semantischen Feldern, den ‘beseelten Landschaften’ der Literatur …

Weiterlesen