Stilstand

If your memory serves you well ...

Schlagwort: EU

Blöd für Putin

Heute wird absehbar das Europäische Parlament weitere Sanktionen beschließen, weil diese russischen Flaschengeister in der Ostukraine vor dem geplatzten kasachischen Treffen ganz abstruse Vorstellungen darüber äußerten, wo jene Waffenstillstandslinie, die einst in Minsk vereinbart wurde, faktisch verlaufen soll. Fast schon irgendwo zwischen Rostock und Sofia.

Und falls es jetzt tatsächlich SWIFT trifft, dann dürfte es mit dem GröStaZ auch ganz ‘swift’ bergab gehen. Ich vermute mal, der Herr scheint gedacht zu haben, die EU ließe sich mit ein wenig Propaganda und Erdgasversprechen ratzfatz auseinanderdividieren. Nun steht er begossen da … und die Schweiz muss Trauer tragen:

“In St. Moritz, which in the course of the 20th century counted Russian ballet dancer Vaslav Nijinsky and the Shah of Iran among its famous guests, the local tourism board expects a decline in the number of Russian visitors this winter.”

Putin am Ziel

Die EU und die Ukraine haben soeben das Assoziierungsabkommen unterzeichnet … ohne die hilfreiche Initiative des russischen Präsidenten wäre das wohl nicht so schnell erfolgt. Aus dem Kreml ertönt Gebell:

“Unmittelbar nach der Unterzeichnung des Abkommens drohte der stellvertretende russische Außenminister Grigori Karasin nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Interfax der Ukraine mit “schwerwiegenden Konsequenzen.”

Auch das organisierte Kommentariat zeigt sich empört … aber ich weiß einfach nicht, warum die sich wundern: Da überschwemmt man ein Land mit russischen Söldnertruppen, mit Krieg, Waffen und Munition, und dann staunt man, dass dies Land in die andere Richtung abdriftet?

Plötzlich bin ich für Juncker

Cameron droht bei Wahl Junckers mit Austritt Großbritanniens.”

Oha – ‘Lila, der letzte Versuch’. Noch nicht einmal, wenn die UKIP den MP stellt, würden die aus der EU austreten, da bin ich mir ganz sicher. Man muss endlich all diese Kläffer und Wadenbeißer die eigene Medizin verkosten lassen. Vermutlich aber folgt nach einigen Tagen der Kraftrhetorik bloß wieder ein Salto rückwärts. Würde aber die ‘City of London’ nach Paris oder Frankfurt abwandern, was wäre daran denn schlecht? Wenn man kein Brite ist, heißt das …

Gute und böse Bürokratie

Endlich mal eine Nachricht aus Brüssel, die nicht nach Bürokratie riecht”. schreibt mir der Gabor Steingart heute in den Handelsblatt-Newsletter. Da stürze ich mich als Leser natürlich in froher Erwartung drauf: Müssen Förderanträge jetzt nur noch mit zwei Durchschlägen gestellt werden, müssen nicht mehr die beglaubigten Geburtsurkunden von Opa und Oma beigelegt werden? Weit gefehlt: Wenig Bürokratie ist, wo’s viel Geld gibt:

“Daimler, Siemens und andere Firmen investieren zehn Milliarden Euro in Forschungsprojekte – die EU schießt zwölf Milliarden dazu.”

Ach so – da habe ich beim ‘Kampf gegen die wuchernde Bürokratie’, wie ihn FDP und andere Wirtschafts-Lobbyisten so hingebungsvoll betreiben, dann wohl etwas missverstanden …

© 2019 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑