If your memory serves you well ...

Russische ‘Journalisten’

Ogottogott – selbst das Lebensnotwendige wird ihnen jetzt abgenommen, wenn sie in diese von Satanisten besessene Ukraine reisen:

“Reportedly, they were carrying man-portable anti-aircraft missiles in the trunks of their cars at the time of their detention … And certainly that raises some questions about these individuals and whether they were actually journalists.”

Was sollen diese blöden ‘Questions’? Selbstverständlich waren das engagierte Journalisten, die höchstselbst alles mitbrachten, was sie für ihre Stories über den ‘Heldenkampf des ostukrainischen Volkes’ benötigen …

3 Kommentare

  1. Saiz

    Sauerei. Ohne den mutigen Einsatz russischer Journalisten auf der Suche nach der Wahrheit hätten russische Medien nie aufdecken können, dass es im Gewerkschaftshaus in Odessa während des Brandes nicht nur zu Folter und Vergewaltigungen kam, sondern auch zum Verzehr von Menschenfleisch aka Kannibalismus. Der Beweis ist ziemlich eindeutig, in dem präsentierten Video ist nämlich zu erkennen, dass eine Serviette (solfetki) auf dem Boden liegt. Und warum hätten die Faschisten Servietten mitbringen sollen, wenn nicht zum Verzehr von Colorados? Hä?
    Leider nur auf russisch hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=6-IyTjOEeY4

  2. Klaus Jarchow

    Haben diese Banderisten bei ihrem kannibalischen Festmahl nicht auch unschuldige Säuglinge ostukrainischer Patrioten bei wild-sadistischen Sexspielen geschändet? Da geht doch noch was …

    Nichts ist so blöd, dass es nicht Glauben fände … es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Und wenn das alles mal zu einem – hoffentlich – guten Ende kommt, dann sollten auch so einige Dschurnalisten lebenslänglich in den Bau wandern. Denn die wussten es allemal besser …

  3. Saiz

    Das war auch mein Gedanke, ich hoffe nur, dass diese Menschen, die bewusst Falsch- und Horrormeldungen verbreiten, irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden.

    Übrigens, es geht das Gerücht herum, Strelkow habe Haftbefehl gegen Ponomarov erlassen, wegen seiner kriminellen Vergangenheit. Ich warte aber noch auf Bestätigung aus zuverlässiger Quelle.

    Derweil ruft die Anti-Maidan-Gruppe 2 via vKontakte zum Boykott von Reis auf, 1. weil ungesund (Krebs, Diabetes), 2. wegen der niedrigen Lebensqualität in Japan und China aufgrund hohen Reiskonsums und 3. last, but not least, weil faschistisch. Natürlich.
    http://maidantranslations.com/2014/05/22/vegetables-and-rice-here-are-everything/
    Ich denke allerdings, dass es sich hierbei um einen Witz handelt. Oder auch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑