If your memory serves you well ...

Petitessen

Die Geschichten, die Handelsblatt-Redakteur Sönke Iwersen recherchiert, entfalten immer wieder politische Sprengkraft. Im jüngsten Fall, der millionenschweren Sonderförderung des Firmenimperiums von SPD-Mann Klaas Hübner, hat jetzt Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Aufklärung versprochen. Als damaliger Wirtschaftsminister war Haseloff Aufsichtsratschef der landeseigenen Fördergesellschaft IBG. Wenn man einen solchen Job ernst nimmt, hätte man über die Ungereimtheiten informiert sein können – besser gesagt: müssen.”

Das schreibt uns, allenfalls ganz leicht nach Eigenlob duftend, der Gabor Steingart in seinen Newsletter vom ‘Handelsblatt’ (leider nicht online) – und Übertreibungen bei der ‘Sprengkraft’ sind auch ‘ne Methode. Seltsam nur, dass er ‘SPD’ fett setzt – und ‘CDU’ eben nicht …

4 Kommentare

  1. Jeeves

    “Seltsam nur, dass er ‘SPD’ fett setzt – und ‘CDU’ eben nicht ”
    Ich find’ solch kleine Stolpersteine hilfreich: man weiß sofort, wo der Hinschreiber steht.

  2. stefanolix

    Man sollte nie Vorsatz unterstellen, wenn die Überlastung des Autors oder die Schusseligkeit des Setzers (der Schreibkraft) oder ein Fehler im CMS als Erklärung hinreichend sein können.

  3. Klaus Jarchow

    Boah, ein veritabler Fehler im CMS-System oder ein überlasteter Autor, der in Zeiten von Copy & Paste das, was er getippt hat, nochmals von einem Schussel abtippen lässt?

    Das ‘Ockham’sche Rasiermesser’ sieht immer die einfachste Erklärung als zielführend an.

  4. stefanolix

    Ich vermute, dass Herr Steingart nicht selbst tippt. Der spricht seine Texte in ein Diktaphon. Bleibt als naheliegende Erklärung außerdem der Stress.

    Mal ehrlich: Den Ministerpräsidenten und seine Parteizugehörigkeit kennt jeder politisch interessierte Bürger. Und den anderen ist es ohnehin ein Buch mit sieben Siegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑