If your memory serves you well ...

Nirgends ‘Truth’ für ‘Truther’

Och nö, wat nu? Der ‘Rechte Sektor’ wurde abgeledert, die ‘Svoboda’ ist verschollen, und selbst der Lyashko, eure letzte Hoffnung fürs schräge Weltbild, rangiert nur unter ‘ferner liefen’. Liebe Alu-Hüte und Putin-Schranzen – wo läuft er denn hin, euer ‘Faschismus’ in der Ukraine?

18 Kommentare

  1. Klaus Jarchow

    Yep – sogar in Österreich, Frankreich oder Dänemark sitzen jetzt mehr Rechtsextreme im Parlament als in der Ukraine. Von Ungarn wollen wir gar nicht erst reden …

    Schauen wir mal, wie viele Rechtsextreme es am nächsten Wochenende in Nanorossija schaffen …

  2. dersimi

    Denen reicht schon, dass es der “Rechte Sektor”-Chef Jarosch über ein Direktmandat geschafft (so wies derzeit aussieht), dann ist die Welt in Ordnung und sie können weiter von der “faschistischen Gefahr im Parlament” und der “Junta” lärmen. 🙂
    RIA hat schon angefangen: keine “Adenauers” in sicht, nur “Robespierres”.
    http://en.ria.ru/analysis/20141027/194650493/New-Parliament-to-Destabilize-Embarrass-Ukraine-Expert.html
    PS: Hat sich eigentlich jemals ein Qualitätsmedium einer Begriffskritik angenommen um mal die von den Trollingern gebrauchten “Faschisten”, “Junta” usw. einzuordnen. Faschisten wird meines Erachtens im Deutschen hauptsächlich als historischer Begriff verwendet, also für die Anhänger Mussolinis in Italien, Francos in Spanien oder von Dollfuß in Österreich als Austrofaschisten, ich habe noch nie gehört oder gelesen, dass man Rechtsradikale so in Deutschland oder anderen Ländern so bezeichnen würde (ggf. in Italien, aber dort auch gesondert als “Postfaschisten” oder “Neofaschisten”). Woher die Trollinger das wohl für Extremisten in der Ukraine haben…)

  3. Klaus Jarchow

    @ dersimi: Endlich melden sich die russischen Spin-Doktoren auch mal zu Wort. Die waren ja bemerkenswert still in den ersten Stunden. Naja, vermutlich damit beschäftigt, ihr zusammengeleimtes Weltbild zu kitten – oder aber die Wunden zu lecken. Jetzt soll bei ihnen wohl der Jazenjuk den ‘neuen Hitler’ geben … trotzdem: die tatsächliche Wirkung eines Info-War wird stets bemerkenswert überschätzt. Interessant auch, dass sie einen ultrakonservativen Schreiberling namens Martin Rieff, der für ein Winkelblatt namens der ‘Globalist’ schreibt, zum Kronzeugen und ‘Öchsperten’ aufbauschen müssen, um vom fortdauernden ‘Faschismus’ zu faseln. Manche Geldströme täten mich da dann doch schon mal interessieren …

    ‘Faschismus’ ist einerseits natürlich ein historischer Begriff für einen autokratischen Staat, der auf charismatischer Herrschaft beruht – à la Mussolini. In Deutschland hieß die halbwegs parallele Veranstaltung ‘Nationalsozialismus’, da kam dann noch Rassismus und Antisemitismus ins Gebräu.

    Über die Antifa, die Montagsdummies und andere Grüppchen hat sich die historische Bedeutung im Diskurs aber gewandelt: ‘Faschisten’ sind jetzt alle, die denen nicht in den Kram passen, von der Weltbank über die ‘Mainstream-Medien’ bis hin zum Arbeitsamt. Auch ich musste mich übrigens schon so titulieren lassen …

  4. Herr Karl

    Und das Spiegelfechter-Stammkommentariat tobt:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/130850/ebola-ist-eine-krankheit-der-armen#comment-310125

    Es gibt sie also doch noch, Macher der NachDenkSeiten ohne Demenz und Altersstarrsinn, ohne linke Scheuklappen und verblendeter, stolzer Einseitigkeit.
    Dass diese objektive und realistische Einschätzung von Orlando Pascheit beim Spiegelfechter-Kommentariat für Irritationen und Empörung sorgte, war allerdings auch klar…

  5. Klaus Jarchow

    @ Herr Karl: Ja, was machst du, wenn dir jemand dein Lieblingsspielzeug kaputt macht – und dann noch in deiner Lieblingssandkiste?

  6. rocky beethoven

    @Klaus
    […wo läuft er denn hin, euer ‘Faschismus’ in der Ukraine…]

    Na dann lies mal die Kommentare zu dem Artikel:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-wahl-gute-chancen-fuer-poroschenko-a-999274.html

    Hab nur die ersten zwei Seiten geschafft. Nachdem dort nur von illegitimer Regierung, illegitimen Wahlen, Nazis, Faschisten und dem nazi-faschistischen Westen die Rede war, wollte ich mir den Rest ersparen.

    Es ist vollkommen egal wer in das Parlament einzieht und wer die Regierung bildet. Die Trollarmee bleibt sich selbst und ihrem Führer treu.

  7. Klaus Jarchow

    @ rocky – da wirkt die Troll-Logik:

    “Und er kommt zu dem Ergebnis:
    Nur ein Traum war das Erlebnis.
    Weil, so schließt er messerscharf,
    nicht sein kann, was nicht sein darf.”

    Der Artikel erschien übrigens schon, bevor der Ausgang der Wahl bekannt war. Das war vorweggenommenes Getrolle, das mit einem imaginierten Wahlergebnis an einem Luftschloss bastelte.

  8. Saiz

    Es war wirklich lustig, was die Putintrolle in den ersten Stunden noch ohne klare Anweisungen von oben so von sich abgegeben haben, z.B. die Wahlen seien ungültig, weil die “russischen (!) Gebiete Krim und Donbass” nicht gewählt haben…
    Jetzt scheint sich langsam eine Linie zu entwickeln, der Rechte Sektor ist zur Partei Jazenjuks übergelaufen und dass dieser ein jüdischer Nazifaschist ist, war ja schon vorher allgemeinen bekannt 😉
    Mich persönlich freut es jedenfalls, dass die Svoboda wahrscheinlich gar nicht ins Parlament kommt und der Populismus Ljaschkos weniger Anhänger hat als erwartet.
    Wünsche allen hier einen schönen Tag! 🙂

  9. nobody

    Moin! Svoboda kommt nicht reich 😛 und die Hexen-Partei steht auf der Kippe 😛 😛 😛
    http://www.kyivpost.com/media/images/2014/10/27/p1958dll8cpu2108d1p9r18tm2a14/original.jpg

  10. nobody

    … nicht rein 🙄

  11. Klaus Jarchow

    @ Saiz: Sag mal, wie ist denn diese dritte Kraft dort einzuschätzen, diejenige mit dem Bürgermeister, der unbedingt Bürgermeister bleiben will? Die hatte ich bisher noch so gar nicht auf dem Schirm …

  12. Saiz

    @Klaus
    Die hat wohl bisher kaum jemand auf dem Schirm gehabt, ich auch nicht. Vorsichtig optimistisch würde ich sie als “unverbraucht” oder “frischen Wind” bezeichnen. Wahrscheinlich erfahren wir in den nächsten Tagen mehr..

  13. hardy

    wie zu erwarten, war gestern sonntag und heute ist montag und in der welt “der anderen” ist immer noch alles so, als sei es noch samstag 😉

  14. Saiz

    SF-Kommentar: “Ich meine mich zu erinnern, dass ich von Herrn Pascheit schon zu diversen Themen Unsinn gelesen habe, wie auch von Jens bei einigen Themen, bei denen er besser nichts gesagt hätte.
    Es zeigt allerdings auch deutlich, dass auch um Aufklärung bemühte Personen (NDS) Wissensdefizite haben, die sie durch forsches Auftreten kaschieren.” (ebd.)
    Jens Berger sollte jetzt wohl besser aufpassen, sonst droht ihm noch die Palastrevolte durch die “Alles-Faschos-außer-Putin”-Fraktion. Ja, ja, die Geister, die er rief…

  15. Saiz

    Zur “Selbsthilfe”-Partei:

    http://www.kyivpost.com/content/politics/new-faces-in-parliament-possible-with-samopomich-party-369116.html

    Die Anti-Rauch-Kampagne finde ich persönlich ja nicht so toll, da gehöre ich wohl zu den Unbelehrbaren 😉

  16. hardy

    wenn ich mich schon durch die mainstreampresse wühle, will ich die perle nicht vorenthalten

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-10/ukraine-wahl-poroschenko-jazenjuk-volksfront-osze?commentstart=17#cid-4042214

    hihi …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑