Stilstand

If your memory serves you well ...

Machtvolle Demonstration

Da haben sich ja mindestens zehn Leute am Reichstag versammelt, wenn nicht gar zwölf. Tscha, Novorossija bringt die Massen auf die Straße. ‘Wir sind das Völkchen’ – das würde sich auf dem Schild dieser Montagsdämlakaien allerdings noch besser machen.

6 Kommentare

  1. derweil barmt man bei carta.info (so weit gesunken sind die schon) darüber, daß wir die irren und ihre “zweifel” doch bitte bitte bitte ernster nehmen sollten …

    was ich nicht verstehe: warum jammern die leute bloß darüber, daß es “nur noch schlechtes essen” gibt … und sie eigentlich den ganzen tag bei mcDoof abhängen und ergo offensichtlich selbst schuld sind, wenn es ihnen nicht schmeckt?

    haben wir die NPD und ihre ideen jemals “ernst genommen”? oder haben wir das pack nicht schon aus prinzip für unterbelichtete honks gehalten?

    warum also sollte ich diese geistig verwirrten “ernst” nehmen?

    ich befürchte, da erodiert gerade einiges auf der seite, die wir mal als “die unsere” begriffen haben, da wird die flinte schon beim ersten schuss ins feld geworfen und sich dem gegner an den hals geworfen.

  2. War ja abzusehen, daß diese Szene nicht mehr unter einen einzigen Aluhut paßt:

    http://www.vice.com/de/read/antifa-gegen-hooligans-npd-reichsbuerger-montagsdemo-vier-zu-null-072

  3. @klaus

    f#ckbooklink. ihbäh!

    @sol1

    ah, es beglückt mich zu sehen, daß es frauen bei der NPD gibt und die germanische zuchtlinie aufrecht erhalten werden kann.

    zuerst dachte ich zwar, die ist aus meinem hänsel & gretelbuch entsprungen, aber so gesehen, wenn wir die jetzt mit dem appel kreuzen würden, das wäre irgendwie schon ziemlich … äh, g*ttseidank ist der schwul (afaik) sonst bekämen wir es mit einer echten herrenrasse zu tun.

  4. @ hardy

    äh, g*ttseidank ist der schwul (afaik) sonst bekämen wir es mit einer echten herrenrasse zu tun.

    An die angeblichen Vorfälle kann er sich “alkoholbedingt” nicht erinnern – so etwas passiert halt, wenn man sich die eigene Partei schönsaufen muß.

    Mittlerweile betreibt er mit seiner Frau eine Kneipe auf Mallorca – das dürfte auch für die drei Kinder eine bessere Umgebung sein als das NPD-Herrenmenschenmilieu:

    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/fr%C3%BCherer-npd-chef-holger-apfel-versucht-sich-als-wirt-auf-mallorca-9469

  5. @sol1

    war mir soweit bekannt und holger nur ne notlösung zwischen tür und angel ohne homophobe untertöne – ich bin hippiebedingt ein expliziter baum- und männerumarmer, der sich “hinterher” immer fragen muss, ob es “schicklich” war, gerade eben einen jungen chinesen ausgiebig geknuddelt zu haben, während die jungen menschen im raum es bei einem handschlag belassen (wann lernt man schon mal in mitglied der KPC kennen, der besser als man selbst über ruth kirchner bescheid weiss, als man selbst) ;-).

    wenn ich mir die schießbudenfiguren so angucke, die die als personal so aufbieten, befriedigen sie per se jedes vorurteil, die man so gegen die hegen könnte – wie die sich also als “herrenrasse” verstehen können, ist mir eh immer ein rätsel gewesen. dabei hätten die in form von michael kühnen dramatischen einfluss auf mich nehmen können, als ich noch formbar war: der war zur selben zeit im selben klosterinternat wie ich, wobei ich denke eher als “externer”, weil ich keine direkten erinnerungen an ihn habe, weil er da schon oberprima war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑