Stilstand

If your memory serves you well ...

Live aus der AfD

Pückler-Muskau / wikimedia, Public Domain

Pückler-Muskau / wikimedia, Public Domain

“Im Streit um die künftige Führungsstruktur der Alternative für Deutschland (AfD) verschärft sich der Umgangston.” Und das ist noch gelinde ausgedrückt, dort, wo ältere Herren vom Leder ziehen …

Das große Hauen und Stechen im Familienclan der Willi Wichtigs wird jetzt auch in der FAZ ausgiebig abgefeiert. In den Hauptrollen: Bernie ‘Kasper’ Tucke, Konrad ‘der Räuber’ Bammbamm, Fräukchen ‘Prinzessin’ Petzy, Beatrice ‘die Hexe’ Schnorch, Markus ‘Seppl’ Bretzel, Hans-Olaf ‘der Polizist’ Schwenkel und Alex ‘das Krokodil’ Faulrand. – ‘Kinder, seid ihr alle gar?’

Darauf erst einmal einen Pegida-Burger … und sie haben ja recht. Den Medien ist nicht zu trauen, vor allem, wo man bei manchen ‘Bewegungen’ nicht mehr weiß, ob sie nun selbst schon Satire sind oder nicht:

“Nach internen Querelen: PEGIDA-Demo in Dresden abgesagt.”

Ein echter Scoop des ‘Postillion’, ab heute wohl auch so ein Organ der ‘Lügenpresse’ …

10 Kommentare

  1. Der Kasper ist im Urlaub, und das Krokodil nutzt das aus, um kräftig zuzubeißen:

    “Es ist mehrmals versucht worden, die Differenzen über die künftige Struktur der Parteispitze im Vier-Augen-Gespräch oder Sechs-Augen-Gespräch mit Bernd Lucke zu klären”, sagt Gauland der “Welt”. “Nie kam eine Terminabsprache mit ihm zustande. Darum haben wir diesen Brief geschrieben.”

    (…)

    Bernd Lucke erfuhr durch einen Anruf der “Welt” von dem Brief. “Ich bin im Skiurlaub und habe hier kein Internet”, sagte er. “Den Brief kenne ich nicht.” Einem Gespräch werde er sich jedenfalls nicht verweigern. So etwas liege ihm fern. Nur wolle er ein solches Gespräch nicht über die Medien führen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135975592/AfD-Eine-Partei-bricht-mit-ihrem-Vorsitzenden.html

  2. …doch da eilt der Polizist herbei:

    AfD-Vorstands-Vize Hans-Olaf Henkel dagegen stellte sich demonstrativ hinter die Alleinführungs-Pläne von Parteichef Lucke. „Ich bin es leid, dass die Partei immer wieder ein so schlechtes Bild in der Öffentlichkeit abgibt, weil die drei Sprecher Gegensätzliches von sich geben“, sagte Henkel dem Tagesspiegel. Dieses Modell habe sich „nachhaltig nicht bewährt“. (…) Geht es nach Henkel, sollte der Parteitag zwei Dinge, „und zwar unabhängig voneinander“, entscheiden: die Frage, ob man nur einen Verantwortlichen wolle, und die Frage, wer das sein könnte. Bei der Gelegenheit könne dann auch Parteifreundin und Mitunterzeichnerein eines Protestbriefes an Lucke, Frauke Petry, erklären, warum die AfD in 15 von 16 Landesverbänden mit einem Vorsitzenden auskomme – unter anderem in dem von ihr geführten in Sachsen –, ihr das auf Bundesebene aber als unzumutbar erscheine.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/aufstand-gegen-bernd-lucke-vorstand-der-afd-will-alleingang-stoppen-henkel-beschimpft-adam/11181012.html

  3. Tscha, das Prinzesschen möchte wohl nicht unter Kaspers Erbse liegen. Wenn der Kasper jetzt die Bude verlässt, weil er an sein Gretelchen und an die Familie denkt, dann haben sie fertig.

    Dem Prinzesschen dämmert wohl allmählich etwas in der Art. Sie bittet jetzt den Kasper, er möge die Kübel voller Gülle doch bitte nicht persönlich nehmen …

  4. Tscha – nicht nur, dass die Niederlage von Lepanto die Osmanen kaum schwächte. Zypern – weshalb die Schlacht ja mal entbrannte – blieb weiterhin türkisch, und die Venezianer, die Geldgeber der Auseinandersetzung, mussten das östliche Mittelmeer komplett den Muselmanen überlassen. Dort waren die Dogen fortan nur noch bessere Zwischenhändler. Pyrrhussieg nennt man so etwas wohl. Bestenfalls also Geschichtsklitterung, was der Adam da veranstaltet … 😉

  5. ich komme mal wieder mit einem pod … luttger fittkau fragt sich, was wohl hinter dem artikel von konrad adam in der FAS steckt. köstlich. aber so funktioniert’s: man muss sich immer alles mögliche vorstellen können 😉

  6. Life imitates art – in diesem Fall den Postillon-Artikel:

    Bei “PegiD NRW”, nach eigenen Angaben das Blog des Organisatorenteams in NRW, heißt es, man habe sich von der bisherigen Pressesprecherin Melanie Dittmer getrennt. Zugleich distanziere man sich von weiteren “DüGiDa – Düsseldorf gegen die Islamisierung des Abendlandes”-Veranstaltungen, die von Dittmer angemeldet werden – so wie die am kommenden Montag.

    Auf der Facebook-Seite von “Dügida” wurde unterdessen sogar vermeldet, die für Montag geplante Demonstration vor dem Landtag falle ganz aus. Es ist unklar, wer inzwischen im Namen dieser Seite postet. Am Nachmittag war sie nicht mehr erreichbar. Jedenfalls scheint der Eintrag eine Falschmeldung zu sein: Dittmer hält an der Anmeldung fest.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/pegida-in-duesseldorf-thomas-geisel-laesst-rheinturm-abschalten-aid-1.4778925

  7. @ sol1: Die arme Dügida – die müssen sich ja vorkommen wie in einer Kasperbude … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑