Der Kampfjournalismus der «Weltwoche» schafft dabei eine radikale Reduktion von Komplexität, indem konsequent personalisierte Feinde als charakterlich defizitäre Verschwörer, Versager oder Gauner beschrieben werden. Positive Resonanz erhalten nur diejenigen, die die Welt ebenso strikt aufteilen, negative Resonanz all jene, die dies nicht tun. Diese Aufteilung basiert auf einem einfachen Spannungskreuz: unten (das Volk) versus oben (die Elite, die «classe politique») sowie zugehörig versus fremd. Wie die Fremden gehören auch die Eliten nicht zum Volk, das per se das Gute verkörpert.”

Kurzum – eine Ideologie so schlicht wie ein Schweizerkreuz …