CSU versteht, dass Wähler geführt werden wollen.”

Und das schreiben unsere Tinten-Kulis dort auch noch über den Horst, diesen alten Ver-Führer, der notorisch heute dies und morgen das zu meinen pflegt – und übermorgen kommt er dann meist mit ganz was Neuem aus dem Busch. Sinn ergibt da doch eher: ‘Bayerns CSU-Horschtl versteht, dass der wirre Wähler die Politik verführen muss’ …