Stilstand

If your memory serves you well ...

Reform-Allergie

Wohl kein Wort ist so sinnentleert, wie das Wörtchen ‚Reform‘, seit es unseren Politikern in die Hände fiel. Es klingt gut, aber meint allemal das Gegenteil. Es gehört in den Giftschrank zu ‚Kundenorientierung‘, zu ‚Restrukturierung‘, zu ‚Qualitätsjournalismus‘, zu ‚Rationalisierung‘ und zu anderen hohl scheppernden Worthülsen in buntem Geschenkpapier.

Geht es um eine ‚Reform des Arbeitsmarktes‘, dann darf sich jeder Arbeitnehmer sicher sein, dass er künftig schneller gefeuert werden kann und nur zu schlechteren Bedingungen wieder einen Job findet. Geht es um eine ‚Reform der Renten‘, dann dürfen wir alle uns sicher sein, dass die Renten danach zum Sturzflug ansetzen. Geht es um eine ‚Reform des Steuersystems‘, dann ist von vornherein klar, dass die Besitzenden künftig weniger Steuern zahlen werden. Geht es, wie jetzt im Falle Berlusconis, um eine ‚Reform der Justiz‘, dann geht es darum, den Cavaliere vollends zu einem Unberührbaren zu machen, oder – um im Jargon begriffskranker Politiker zu bleiben – um „eine Rückkehr zur Gerechtigkeit.“

Dieser ewige ‚Reformbedarf‘ ist also nichts als ein Vehikel, um bestehende Geld- und Machtverhältnisse zugunsten einiger Happy Few noch kuscheliger auszugestalten. Rosstäuscherei also … wir sollten sie künftig einfach auslachen, dort, wo sie von ‚Reform‘ reden.

2 Kommentare

  1. Bevor es überhaupt zur „Reform“ kommt, treten erst noch andere Unwörter auf den Plan, um die bestehenden Verhältnisse sturmreif zu schießen. Auf dem Arbeits-„Markt“ nennt man z.B. Kündigungsschutz und unbefristete Stellen „verknöcherte Strukturen“ oder „Verkrustungen“, die es aufzubrechen gilt. Da soll man sich schon beim Lesen ganz tatterig und steif fühlen und daher um so mehr die heilsame Freisetzung der Verkrusteten begrüßen.

  2. Und wo steht der Bullshit dann? Genau – in unseren ‚Qualitätsmedien‘ …

    Verkrustungen schützen übrigens Wunden, ohne sie blutest du aus …

    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑