Schmuggel, Seeraub und Sklavenhandel stehen an der Wiege des englischen und des ganzen modernen Kapitalismus. … Und ebenso deutlich, wie wir noch in den respektablen Kaufherren des 17. und 18. Jahrhunderts die Züge ihres Stammvaters, des Raubritters und Piraten zu erkennen vermögen, können wir im heutigen Großfinanzier entdecken, dass er sich vom Glücksritter, vom Spieler und Falschspieler herleitet.”
Egon Friedell: Kulturgeschichte der Neuzeit, 380 f