Stilstand

If your memory serves you well ...

Aus dem Bonker

Russland ist das einzige Land auf der Welt, das realistisch betrachtet in der Lage ist, die USA in radioaktive Asche zu verwandeln», sagte der Moderator Dmitri Kiseljow am Sonntagabend im staatlichen Sender Rossija 1. Mir fehlte – neben derartigen ‘Wunderwaffen’ – eigentlich nur noch der Hinweis auf die ‘Heeresgruppe Wenck’ …

Wer jetzt glaubt, durchgeknallte Moderatoren gäbe es doch überall, der irrt erheblich. Dmitri Kiseljow wurde von Putin persönlich als oberster Medienagent seines Landes installiert. Er ist die Stimme seines Herrn – und eben kein ‘Comical Ali’, weil Putin ja auch nicht Saddam Hussein ist:

“Am 9. Dezember 2013 wird [Kiseljow] von Präsident Wladimir Putin per Erlass zum Generaldirektor der Internationalen Informationsagentur “Russland Heute” berufen, die auf der Basis der Nachrichtenagentur RIA Novosti und des Radiosenders Golos Rossii (Stimme Russlands) errichtet wird und die staatliche Politik und russische Lebenswelt im Ausland verbreiten soll.”

Wer hier also so verbal-illusionistisch und gefahrenvergessen aufschäumt wie eine Kukident-Tablette, das ist Putins Sprachrohr selbst. Es ist eine authentische und zertifizierte Stimme aus dem russischen Führerbunker – und ich hoffe nur, ich irre mich. Die Folge, in Kiseljows eigenen Worten:

“Jegliche Herabsetzung der Messlatte, jegliche Absenkung der Moral und der Regeln werden die Menschen fressen; eines schönen Tages jedoch werden wir uns selbst wie Schweine im Dreck schwimmen sehen. Und es wird eine solche Gesellschaft geben. Und wir werden uns gegenseitig mitsamt dem Dreck fressen.”

Eigentlich eine zutreffende Selbstbeschreibung …

3 Kommentare

  1. Der Deutschlandfunk hatte heute ein Interview mit Günter Verheugen ausgestrahlt, das beweist, dass der Sender auch EU-kritische Stimmen zu Wort kommen lässt:
    http://www.deutschlandfunk.de/verhaeltnis-eu-russland-gefahr-einer-spirale-nach-unten.694.de.html?dram:article_id=280378

    Ich hatte das Kiseljow-Zitat im Tages Anzeiger gelesen und mich dann gefragt, ob es wohl auch in linken Blogs thematisiert wird. Das Problem vieler Linken ist nicht, dass sie zu kritisch mit der EU und der USA sind, sondern dass sie zu unkritisch mit Putin sind.

  2. Solche irren Propagandisten gibt es auch in Deutschland:

    Die Krim, mehrheitlich von Russen oder russisch stämmigen Bürgern bewohnt, hat am 16.3.2014 eine demokratisch machtvolle Revolution erlebt. (…) Das Referendum auf der Krim hat Putin nach allgemeiner Einschätzung nicht manipuliert.

    http://www.wiwo.de/politik/ausland/bettina-roehl-direkt-das-ende-der-demokratie-am-beispiel-der-krim-seite-all/9629676-all.html

    Zu der Überzeugung, daß der Führer Putin hier das Völkerrecht schützt, dürfte wohl wesentlich der Umstand beigetragen haben, daß in Rußland keine “verfassungswidrige Bildungspläne in Kindergärten und Schulen” durchgesetzt werden.

  3. Ach ja, die Roehl-Sisters! Manchmal spuken einem ja doch Vererbungstheorien im Kopf herum – und die sind bei mir weniger auf die Ulrike bezogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑