Internet hin und her, ich bin trotzdem der Überzeugung, daß eine Fähigkeit zum Lesen erhalten bleiben sollte. Und nicht nur reduziert auf Abkürzel bei den verschiedensten Sorten der elektronischen Nachrichtenübermittlung. Denn es kann nicht schaden und man kann auch ein guter Internetnutzer sein, wenn man über gute Lesefähigkeiten, glaube ich, verfügt.”

Ja, WTF und CU later, Schreibtischtäter, dein Netzwissen ist tbd! Wie darf ich einen solchen Rant verstehen: Alle blöd außer Mutti, oder wie jetzt? Umgekehrt wird doch wohl eher ein Schuh daraus!

Warum sagt der Lady nicht mal jemand, dass alle Internet-Kompetenz zwingend auf der Fähigkeit, gut schreiben zu können, aufbauen muss. Fast mehr noch als dies im Print-Bereich der Fall ist. Und dass jemand, dem es an Lesefähigkeit mangelt, im Internet rettungslos verloren ist. Wahrscheinlich aber hat sie nur bei Twitter oder Facebook mal jemandem über die Schulter geguckt – und so denkt sie jetzt, solche Kritzelkisten und Schreibfahrschulen seien ‘das Internet’ …