Betritt Ulrich, frisch ernannter NPD-Funktionär, von seiner alkoholgesättigten Verdauung getrieben, mal wieder das heimische WC, um dort, auf dem Becken sitzend, versonnen das schwarzweißrot-bekränzte Führerbild gegenüber zu betrachten, dann ist ihm trotz seines dicken Kopfes wieder unmittelbar klar, wo sein Platz auf dieser Welt ist, welche Atmosphäre ihm einzig behagt. ‚Dort, wo die Wahrheit hinfällt, ist Deutschland‘, denkt er und wischt rasch ab, um zurück zu den Kameraden zu eilen …“

Mit Kontrasten arbeiten, nennt sich so etwas wohl: Hehre Gedanken mit unwürdigen Verrichtungen kombinieren, Pseudo-Empathie. Oft auch ‚Situationskomik‘ genannt …

Zur Erläuterung von Witzfiguren greife ich natürlicherweise auf Witzfiguren zurück: Ich rede also vom gemeinen Bräunling, so wie er sich mit Vorliebe hinter Reichskriegsflaggen und in einem zu kurz geratenen Gedankenkostüm der erstaunten Öffentlichkeit präsentiert. Damit hier im Stilstand vielleicht eine kleine Serie über die Funktionsweisen von Witz und Humor entstehen kann …