Stilstand

If your memory serves you well ...

Wir haben doch Ausländer lieb!

Das flötet das Pegida-Kommentariat als Reaktion auf Merkels Neujahrsansprache.

Um es mal klar zu sagen: Wenn irgendjemand es wagen würde, die ’19 Pegida-Programmpunkte‘ auf einer Pegida-Demonstration vorzulesen, dann würde er von den Pegida-Demonstranten schneller von der Pegida-Bühne geprügelt werden, als er ‚Pegida‘ sagen kann. Kurzum – es ist man bloß Double-Speak: Links blinken, rechts abbiegen …

Aber hier kommt schon Alex, die tote Hose der AfD – Vorhang auf für seine Horrorshow:

„Die Alternative für Deutschland (AfD) hat die Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ gegen Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Schutz genommen. „Sie verurteilt Menschen von oben herab, die sie gar nicht kennt“, sagte der AfD-Fraktionsvorsitzende im Brandenburger Landtag, Alexander Gauland.“

Nun ja, ‚von unten‘ ginge das ja auch kaum …

4 Kommentare

  1. wie ich eben auf den artikel von elsässer schon bemerkte

    „liebe-muslime-fallt-nicht-auf-die-hetze-gegen-pegida-rein“

    ist das so was wie „der will doch nur spielen“ – drei sekunden, bevor dieser drecksköter mein kind zerfleischt?

    und hey, daß getroffene hunde bellen gehört doch so zur „normalität“. nur daß heute halt eher die leute auf jaulende köter hören auch …

  2. …und der nächste Pegida-Versteher meldet sich zu Wort:

    „Frau Merkel stempelt die Menschen als fremdenfeindlich ab, ohne ihnen Gehör schenken zu wollen.“ Lucke fügte an: „Zuzuhören ist die Pflicht der Bundeskanzlerin.“ Lucke sagte zudem, für Fremdenfeindlichkeit sei kein Platz in Deutschland. „Aber damit diese nicht entsteht, müssen Integrationsprobleme sachlich und konstruktiv diskutiert werden können.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-attackiert-kanzlerin-lucke-merkel-stempelt-menschen-als-fremdenfeindlich-ab-13348668.html

  3. Jedenfalls ist das Thema querfronttauglich:

    13 Prozent aller Befragten würden sich gegebenenfalls an Protestmärschen gegen eine Islamisierung Deutschlands beteiligen, wenn sie in der Nähe ihres Wohnorts stattfänden. Die größte Bereitschaft, an solchen Demonstrationen teilzunehmen, findet sich unter den Anhängern der AfD (45 Prozent) und der Linken (26 Prozent).

    http://www.stern.de/politik/deutschland/fuer-pegida-auf-die-strasse-13-prozent-der-deutschen-wuerden-mitmarschieren-2163092.html

  4. Mich haben Rattenfänger schon immer angekotzt – ob nun mit oder ohne akademischem Titel.

    Schön sind ja die Kautelen – wenn’s man bloß nicht zu weit zu laufen ist (‚in der Nähe des Wohnorts‘). Erst kriegen die Fußlahmen dieser Völkchenwanderung das Maul nicht auf (‚Schweigemärsche‘), und trotzdem müsse man ihnen ‚zuhören‘ – sagt zumindest Bernd, das Brot, das von Akustik, Kommunikation und Physik wenig Ahnung zu haben scheint. Eigentlich ist’s doch ganz einfach: Wer nichts sagt, hat nichts zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑