Like an x-ray, Yerofeyev continues, the events of 2014 have shown that “the overwhelming part of the [Russian] population has absolutely anti-Western, anti-democratic and anti-liberal values” and that it views the regime’s acceptance of those values now as an indication that the Kremlin has finally said to the Russian people: “’You are absolutely right.’”

Es wäre also nicht Putin, der sein Volk ‚betrügt‘, es wäre vielmehr ein Schwenk des Präsidenten hin zu mehr ‚Volksnähe‘ – und was bei Russia Today aus den Lautsprechern plärrt, wäre Volkes Stimme, die den Hammeln gibt, was die Hammel hören wollen, in Maximaldistanz zu den Fakten. Was ich meine: Bei uns ist die Wählerschaft der AfD ja häufig auch erheblich durchgeknallter als der Bernd Lucke selbst. Eine solche Sicht passt auch zu all den eher verrückten Figuren, denen wir bei Dostojevski, Cechov oder Pilnjak so überreich begegnen. Putin wäre sozusagen nur ein ‚verspäteter Narodniki‘ …