Klimax nennt die Rhetorik eine zumeist dreistufige ‚Leiter‘ oder ‚Treppe‘ sprachlicher Steigerung. Im Text klettern wir mit ihrer Hilfe in immer lichtere Höhen: „Gut. Besser. Paulaner.“ Erst nach einem Dutzend dieser Paulaner ginge es mit uns dann wieder bergab. Sobald es aber bergab geht, sprechen Rhetoriker von einer ‚Antiklimax‘: Dumm, dümmer, Dobrindt – je nach parteipolitischer Präferenz abzuwandeln.

Diese beiden Redefiguren lassen sich aber durchaus auch mischen, wie in den folgenden pseudo-klimakterischen Beispielen, die ich mir völlig anlasslos aus den Fingern saugte. Auf eine verbale Aufwertung folgt bei dieser weltweisen Steigerungsform der überraschende Absturz zwar erst im dritten Schritt – aber recht bedacht war oft schon das zweite komparative Glied die Absturzursache:

Journalismus – Qualitätsjournalismus – Public Relations
Politiker – Realpolitiker – Tanzbär
Management – Topmanagement – Konkursverwaltung