Merkel erwartet noch viele Schritte im Kampf gegen die Euro-Krise.“

Beste Frau Merkel, Schritte muss man (oder frau) auch machen. Wer, wie an einer Haltestelle, lässig und fahrplanfixiert den Bus nach Irgendwo im krisengeschüttelten Eurostan „erwartet“, der erwartet schlicht ein Niemals – ganz wie die Jungs im Theater den Godot. Allerdings kann Ihr sprachlich prognostiziertes Fehlverhalten natürlich wieder mal am bildfernen Focus-Stil und dessen burdadaistisch dahingehuschten Headlines liegen. Dem Verfasser, diesem „hei/dapd/dpa/AFP“ aus dem Stamme der Patschwörker prophezeie ich jedenfalls eine große Karriere – da klingt schon alles haargenau wie die Zukunft des Journalismus …