Grund für die Sparmaßnahmen sei die „laufende strategische Transformation“ hin zu mehr multimedialen Inhalten, erklärte Vorstandschefin Julia Jäkel. „Wir verlieren an absoluten Zahlen und wir verlieren an Umsatz. Das ist in dieser Dimension für Gruner + Jahr wirklich neu.“ Jäkel kündigte weitere Investitionen in das Digitalgeschäft und weitere Zukunftsprojekte an.“

Gut, da beim ‚Stern‘ haben sich allzuviele Journalisten sicherlich in wohlversorgte Sesselpupser verwandelt. So weit, so einsichtig. Aber wie die Verlagsgranden sich das immer vorstellen: Da wollen sie ‚Zukunftsprojekte‘ starten und immer mehr ‚Inhalte generieren‘ auf einer ganz neuen technischen Basis, während sie gleichzeitig 400 Leute rausschmeißen? Ich finde das gaga. „Wenn du einen Erfolg erreichen willst, dann musst du erst einmal viel Geld in die Hand nehmen“, das ist doch eine probate Weisheit aus Opas Tagen. Sie müssten also in ihre Zukunft kräftig investieren, und den Shareholder-Value ein paar Jahre ruhig Shareholder-Value sein lassen. Mit einem Wort: Auch das geht absehbar mal wieder schief. Read my lips!

Was mich immer wundert, ist die Arroganz, mit welcher die Kollegen solches Geschehen dann kommentieren. So, als hätte ihr Medium die Klippe des Medienwandels längst umschifft. Hier Gabor Steingart vom ‚Handelsblatt‘ in seinem Newsletter vom 28. August:

„Der Hamburger Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr (Stern, Brigitte, Geo) will jeden sechsten seiner insgesamt 2.400 Arbeitsplätze einsparen. Dennoch ist der Unmut der Belegschaft gegenüber G+J-Chefin Julia Jäkel unbegründet. Sie zieht nur einen Schlussstrich unter die verlorenen Jahre ihrer Vorgänger, die den Weg ins Digitale verschliefen und sich an die Papierwelt klammerten wie der Eisbär an die schmelzende Scholle.“

Zur Klarstellung: „Das Handelsblatt hat ebenso wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 24,8 Prozent gesunken.“ Und das, obwohl die Konkurrenz der ‚Financial Times‘ vom Markt verschwand …