Stilstand

If your memory serves you well ...

Selbststilisierung

Das ist wohl die Untertreibung der Woche, die dort ein Info-Warrior aus dem gelenkten Kommentariat ins Netz stellt:

„Freiwillige versuchen die Informationen außerhalb des russischen Netzbereichs weiterzureichen.“

Was meint er damit wohl? All die gefaketen Bilder von weinenden kleinen Mädchen, die aber nicht aus Luhansk, sondern aus Aleppo stammen, die zusammengestoppelten Bilder vom ‚brennenden Donezk‘, die ‚christlichen Pilger‘, die im erstürmten Flughafen geröstet worden sein sollen? Wer wissen will, wie ‚dreckig‘ es in diesem Info-War zugeht, der möge sich auf diese Seite bemühen … an die ‚Freiwilligkeit‘ glaube ich angesichts dieser Desinformationsschleudern nicht eine Sekunde. Das ist ‚Paid Spam‘, frisch auf den Tisch von ‚Info-Thugs‘ …

6 Kommentare

  1. Ha! US Embassy in Berlin is searching for Twitter-Trolls 2 work with! And I am accused of being paid by Kremlin! pic.twitter.com/iNBTTAYtZs— Marcel Sardo (@marcelsardo) 6. Juni 2014

    Für den Fall der Fälle, falls WordPress nicht will: https://twitter.com/marcelsardo/status/474903122079666176

  2. RT @usconsfrankfurt: SEID IHR INNOVATIV, KREATIV, POLITISCH ENGAGIERT? Dann würden wir gern mit Euch zusammenarbeiten bei der……— US-Botschaft Berlin (@usbotschaft) 6. Juni 2014

    Jetzt muß ich nur noch sehen, ob dieser account wirklich authentisch ist und ob die Russische Botschaft ein besseres Angebot macht.

  3. https://docs.google.com/document/d/1oLBKsA_4pmdzSrVlebl6buH6CFvES4JqKqfRwliANlE/edit?pli=1

    …äh nö…! 5000 USD ist mir zu wenig für so viel Arbeit! Da bringt ja Amazons Mechanical Turk mehr ein! Außerdem geht es um TTIP und nicht um die Ukraine.

  4. Tscha – das Geld liegt für gelenkige Charaktere überall nur so auf der Straße. Die armen russischen Astroturfer aber müssen sich – nach dem, was man so hört – derweil für 400 USD im Monat abrackern.

  5. Die müssen ja auch nicht so viel tun. Jeden Feierabend so ein paar Tweets absetzen und dafür 400 USD per month kassieren, ist doch schön. …ist zumindest nicht so anstrengend wie putzen. Kennst Du ein konkretes Angebot, damit ich mir das mal anschauen kann?

    Du kennst doch bestimmt auch Leute, die sich auf diese Art ihren Wohlstand verdienen. Welche Twitter-Accounts, Blogs und ähnliche „socseti“-Medien werden denn durch Führungsoffizieren des KGB betreut und angeleitet?

  6. Naja, ‚Wohlstand‘? Ruf doch mal bei ‚Russia Today‘ in Berlin an. Die helfen dir sicherlich gern weiter … oder wende dich diskret an eine der einschlägigen Linkschleudern in den Foren.

    Wenn du an Hintergründen interessiert sein solltest, die gibt’s hier … Oder da:

    “If it looks like Kremlin shit, smells like Kremlin shit, and tastes like Kremlin shit too — then it’s Kremlin shit.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑