Stilstand

If your memory serves you well ...

Oh, dies Kommentariat!

Und hören Sie auf von „rus. Truppen“ zu phantasieren. Könnten Sie Russisch, würden Sie schnell erkennen, durch die Hunderte von Videos vom Donbass, wer die Separatisten sind und wie die Zivile Bevölkerung sie findet.

Genau – hier sehen wir auf einem solchen Video nämlich einige dieser ostukrainischen Minenarbeiter, wie sie ihre ärmlichen urrussischen Hütten gegen die Invasoren aus Kiew verteidigen und dabei nach jedem Schuss laut ‚Allahu akbar‘ rufen. Deshalb, weil die Ostukraine ja bekanntlich ein urmuslimisches Land ist … und hier sehen wir eindeutig reguläre russische Marineinfanterie, wie sie sich an der Erstürmung des Flughafens versucht, und das russische Fernsehen überträgt so etwas auch noch zur besten Sendezeit. Aber wahrscheinlich hat die Kiewer Junta bloß nächtens armen Donezker Freiheitskämpfern diese verräterischen Abzeichen an deren Uniformen genäht. Andererseits, wie die ATO-Terroristen es im Dunkeln hinkriegten, den Faden in die Nadel zu kriegen, das bleibt mir ein Rätsel … anders ausgedrückt: Wer noch immer glaubt, dass dort keine regulären russischen Truppen kämpfen, der ist und bleibt ein Schaf – bestenfalls. Dazu passt ja auch das dann:

„Respected Russian human rights activist Elena Vasilieva has announced that 382 Russian soldiers have been killed in Ukraine during the last three days. … The activist said that, counting the most recent 382 deaths, the total loss on the Russian side is 6,242 killed.“

Der Donezker Presidente Pavel Gubarev wurde übrigens nicht ‚gekidnappt‘, den haben sie verhaftet, weil er ‚Humanitarian Aid‘ privatisiert haben soll. Das mag ja durchaus sein, das war bisher dort unter den Paten aber noch lange kein Verhaftungsgrund. Es scheint mir eher, man will ihn als Verantwortlichen der verheerenden Niederlage jetzt aus dem Verkehr ziehen. Tscha, ein russischer Verbündeter zu sein, das gleicht zunehmend einem Himmelfahrtskommando … denn faktisch ist es in Donezk so, dass dort der russische Bär gerade die separatistischen Gummibärchen frisst:

„Regarding Donetsk. Everything is all complicated. The unified forces of the Russian Airborne Troops are not clearing Donetsk, they have just … lost their way. At this time, they are orienting themselves to the locality. During the process of the paratroopers‘ orientation, a spontaneous self-clearing is underway of Donetsk of the separatists‘ forces. This information has been received from sources at the scene of the events. I will repeat it for those who don’t understand. Ukraine does not intend to violate the Minsk agreements. The separs are perishing on their own.“

Oha, Ironie-Alarm bei ablaufender Selbstsäuberung … auch Luhansks Presidente Plotnitsky bekommt gerade ‚Kattun‘ von den eigenen Leuten:

„Heute morgen hat Plotnizky, der mit seinen „Heldentaten“ in Sachen der Vernichtung der Einsatzleiter bekannt ist, einen Befehl zur Säuberung des Swerdlower Garnisons der Kosakischen Nationalen Garde „Rom“ abgegeben. … Dieser Befehl zerstört die Abwehr der Luhansker Volksrepublik wegen der eigennützigen Ziele von Plotnizky selbst, und zwar: die Ausfuhr von Kohle und unkontrollierter Diebstahl humanitärer Hilfe aus Russland. … Man muss anmerken, dass die Städte, die unter einem permanenten Beschuss der Ukros stehen, wie auch die Verteidiger des Vaterlandes, die an der Front kämpfen, nichts aus der humanitären Hilfe bekommen, die nach Luhansk eingefahren wird. Es ist ein Gefühl, als ob sie einfach verschwindet, na – oder eben auf Ladentischen auftaucht. … Die Menschen werden sich nicht belügen und diejenigen anschwärzen lassen, die tatsächlich für die Freiheit der Menschen kämpfen, und nicht in Büros aussitzen, von einer grenzenlosen Macht schwärmend”.

Tscha, diese ‚Volksrepubliken‘: Die alte Geschichte von dem idealistischen Aas und den vielen Schmeißfliegen, die sich dann davon nähren …

19 Kommentare

  1. help on the way … moralische unterstützung naht.

    „wir können nicht verlieren und wenn …“

  2. @ hardy: Nun ja, die Russen haben jetzt das Kommando dort übernommen. Mit massivem Einsatz regulärer Truppen und Tanks haben sie jetzt wohl den Flughafen eingenommen und gleich nebenan unwillige Miliz-Kommandeure abgemackelt.

    Das Positive daran: Lawrow kann nun nicht mehr sagen, er wolle versuchen, zur Umsetzung des Minsker Abkommens ‚Einfluss auf die Separatisten zu nehmen‘, diese kämpfende Truppe untersteht jetzt direkt seiner Befehlsgewalt. Die Bandidos haben dort nicht mehr viel zu sagen. Wenn also der Rückzug schweren Geräts nicht erfolgt, dann liegt es ab heute direkt an Russland …

  3. ich hoffe, du hast bei dem „und wenn wir verlieren …“ auch den tee ausgespuckt, ich konnte mich am ende nur noch in ein feature über den versuch, china anhand eines gartes zu verstehen, retten: so viel adolf war schon lange nicht mehr.

    vlad & lawoff sollten sich schon mal einen köter und ne blondine schnappen und den nächsten bunker aufsuchen: das ist das pack, das sie hochgezüchtet haben und ich hoffe, sie bekommen die gerechte strafe. möglichst, ohne daß es vorher (große kreisbewegung mit den armen) BOOOOM macht.

    aber, mal ehrlich, je länger diese ganze scheisse dauert, um so unwahrscheinlicher wird ein happy end.

    read it from my lips: wir werden 2015 hassen.

  4. ps: ich halte mich ja mit pods zurück und beschränke mich auf das unumgängliche.

    wenn ich mal einen poste, weiss ich warum. und der da oben ist so ein augenöffner für immer noch unsichere, womit wir es zu tun haben: einem weltuntergangskult.

  5. @hardy
    Das Filmchen der schönen Maria inkl. Atompilz kannst du dir bei nobody anschauen. Frohes 2015!

    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/01/21/%d1%85%d0%be%d0%bb%d0%be%d0%b4%d0%bd%d0%b0%d1%8f-%d1%81%d1%82%d0%b0%d0%bb%d1%8c-%d0%b3%d0%be%d1%80%d1%8f%d1%87%d0%b5%d0%b5-%d1%81%d0%b5%d1%80%d0%b4%d1%86%d0%b5/
    (Sry für den langen Link, geht so etwas auch kürzer?)

  6. siehste guck, zwei irre ein gedanke 😉

    wenn wir schon bei filmchen sind – ich überschlage mich gerade vor begeisterung über die rückkehr eines alten helden

    http://hinterwaldwelt.blogspot.de/2015/01/the-return-of-fabulous-arthur-brown.html

    viel angenehmer als diese dumme tusse: make love not war!

    kürzer? aber ja doch, rechtsklick auf das video, copy video url

    https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1421782837&x-yt-cl=84359240&v=PpcRgutKb3U&feature=player_embedded

    und schwupps 😉

  7. @ Saiz: Mussu ‚bitly‘ oder einen anderen ‚Twitter-Kürzer‘ einschalten … https://bitly.com/

  8. …geht so etwas auch kürzer?

    Ja – mit dem direkten Link zu YouTube (hier eine Version ohne Untertitel):

    https://www.youtube.com/watch?v=V7Ku54P4HC0

  9. @Klaus
    Danke.

    @sol1
    Den dazugehörigen Artikel von nobody wollte ich hardy nicht vorenthalten 😉

  10. @hardy
    Petze, Biest…du warst auch schon mal charmanter 😉

    (Dein Tipp funzt auf dem Tablet leider nicht.)

  11. @saiz

    „positiver“ rassismus – ich versprühe meinen ganzen charme an chinesen, die mich nicht mit einem bonbon auf fremder männer blogs locken. aber immerhin, das mit den leichenbildern, das war dieser tage die telepolis und siehe da, dort gab’s auch den einen oder anderen, der das nicht zu schätzen wusste.

    nobody war ja brav und bei ihm gilt, was auch schon für herrn karl galt, als der mal damit liebäugelte, seinen laden dichtmachen zu wollen: bitte nicht, ist ja jeder für seinen teil des spielfelds wichtig und im grunde unverzichtbar.

    ach ja, frau wang habe ich auf die frage, was wir da treiben, erklärt, daß wir miteinander „schäkern“. sprachschatzerweiterer ist hier eine geschätzte tätigkeit und „petze, biest und schäkern“ sozusagen ein full house 😉

  12. ach ja, der famose anruf beim dlf („sprecht putin heilig!“) als video mit bildern, die nobody empfohlen hat hier

  13. und, das da hat sicherlich jedermann/frau/allesdazwischen gelesen 😉

  14. Zur Ergänzung von hardys Link dieser Artikel mit Details von Alexei Kudrins Einschätzung:

    The expansion of the state means that, although Russia no longer has Gosplan, its economy is dominated by state or quasi-state firms whose revenues depend not on their economic efficiency but on political contacts. Skewed incentives as well as corruption and a lack of property rights have forced the most efficient companies out of the market, strengthening the position of parasitic and badly managed state firms. Falling oil prices have revealed these defects, not caused them.

    http://uk.businessinsider.com/russias-economic-crisis-has-officially-arrived-2015-1

  15. @hardy
    „full house“
    Na dann bin ich schon auf den royal flash gespannt. 😉

  16. @saiz

    ab mitte februar gibt’s hier für sechs wochen einen charmeüberschuss, frau wang ist zum frühjahrsfest und zu eins zwei hochzeiten in der heimat – so oft, wie sie hier nachts abhängt, wird lou, die zuckersüße elsässerin und dritte im bunde, wohl nicht das „gespräch unter frauen“ suchen.

    meine charmeoffensive hat btw. gestern dazu geführt, daß ich zum entsetzen aller anwesenden, die auf diesen titel spekulierten, zum „besten deutschen, den ich hier kennengelernt habe“ ernannt worden bin (hihi).

    das war mein „royal flash“ 😉

  17. Bei uns finden heute Abend die (inoffiziellen) Minsker Gespräche statt, da hilft auch keine Charmeoffensive. Ich mach mich lieber vom Acker (und nehme alle scharfen Gegenstände mit) und gehe auf eine amerikanisch-chinesische Geburtstagsparty, das ist bestimmt entspannter…

  18. @saiz

    keine gespräche über mariopol ist sicher angenehmer …

    viel spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑