Stilstand

If your memory serves you well ...

„Nicht weiter“?

Der Fraktionschef der deutschen FDP, Rainer Brüderle, will sich nicht weiter zu den Sexismus-Vorwürfen gegen ihn äussern.“

Wann hätte er denn je etwas dazu gesagt? Meines Wissens hat er den Mund noch nicht einmal zum Thema geöffnet. Es ist also keineswegs so, dass ’schon alles gesagt worden‘ sei, wie es dieser Schreiber zu suggerieren versucht …

4 Kommentare

  1. Zitate aus dem voll-, pardon: verlinkten Artikel:

    „Die NRW-FDP stärkte Brüderle, der am Sonntag erstmals seit Bekanntwerden der Vorwürfe öffentlich aufgetreten war, demonstrativ den Rücken.“

    Ja, den Rücken, der wunderbarerweise Sitz der Gehirnigkeit, der Sprache und des vollendeten Gewissens ist….

    „Der Chef der nordrhein-westfälischen FDP, Christian Lindner, begrüsste Brüderle als ‚unseren Freund, hinter dem wir stehen’.“

    Dort verschanzen sich die freien, freisinnigen, gewissensbefreite FDPler, um allen Attacken auf das rückseitige Organ des „spitzen Kandidaten“ zur Gewissensbildung ent- oder begegnen zu können.

  2. Hinter dem Rücken kann man den Dolch sogar ungesehen zücken und hat beste Angriffsmöglichkeiten…

  3. Legst du da die Wortbedeutung nicht etwas eng aus? Die Formel setzt m.E. nicht voraus, dass das, worauf sie angewandt wird schon passiert ist. „Das stört mich nicht weiter“ heißt doch nur: Es stört mich nicht. Und so lese ich – konzediert etwas aufgeblasen – dass er sich auch weiterhin dazu nicht äußern will.

  4. @ WFHG: Diesen Sprachgebrauch gibt es. Allerdings klänge es bei idiomatischer Anwendung doch eher so: „Der Fraktionschef der deutschen FDP, Rainer Brüderle, sagte, er wolle sich zu den Sexismus-Vorwürfen gegen ihn gar nicht weiter äussern.”

    Noch nicht einmal das hat er aber gesagt …

    @ fettquark: Du meinst, die Frau Himmelreich wäre im Auftrag des Herrn Rösler unterwegs gewesen? Interessanter Gedanke … fast krimitauglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑