Nun heulen alle auf: Die SPD sieht sich um ein Wahlkampfthema geprellt, die Gewerkschaften um ihre 1.-Mai-Demo, und die FDP steht wieder einmal im Abseits. Allein schon deshalb war der Mindestlohn-Vorstoß der Union ein Erfolg.“

Wer uns solches über „alle“ diese elenden Heuler schrub? Nun, das war der Malte Lehming, Chef d’Opinion beim ‚Tagesspiegel‘. Vielleicht habe ich’s ja an den Ohren, vielleicht auch nur der Malte – jedenfalls hörte ich weit und breit niemanden ‚aufheulen‘. Vielmehr schien Gar-net-erst-ignorieren das Motto der vereinigten Merkel-Gegner, der Vorstoß verpuffte schlicht im politischen Raum. Weshalb hätten sie auch heulen sollen? Weil Merkel in ihr Kielwasser einschwenkt? Aber pssst! – wir wollen nicht weiter stören … der Kleine spielt grad so nett in seiner Traumwelt.