Die große Mehrheit der reichweitenstärksten deutschen Publikumszeitschriften erlitten bei der am Mittwoch veröffentlichten ‚media analyse 2013 Pressemedien I‘ empfindliche Leser-Verluste. So büßte der stern beispielsweise 680.000 Leser pro Ausgabe ein, die Bild am Sonntag 540.000 und der Focus 470.000.

Zu den wenigen Gewinnern im flächendeckenden Leserschrumpf zählen vor allem TV-Zeitschriften. Vermutlich bedienen diese Blätter jene unverdrossene Hoffnung des Publikums, dass zumindest ‚in der Glotze‘ noch etwas Interessantes zu entdecken sein möge.