Wiewohl ich mit der Sicht der Dinge sympathisiere, kann ich eine schräge Metaphorik schon aus Gründen stilistischer Hygiene nicht unregistriert passieren lassen:

Noch viel schlimmer ist aber, dass wir selbst denjenigen, die wirklich um ihr Leben fürchten müssen, nicht helfen und sie stattdessen in überfüllten Booten ins offene Messer segeln lassen.

Wer ist’s, der dort blank zieht? Der Mackie Messer oder der Poseidon? Wie schnell ist überhaupt ein Schiff, das dampft und segelt? Reicht das zum Massen-Harakiri im dichtgedrängten Flüchtlingspulk? Und teilen die sich dann alle ein einziges Messer? Fragen sind das … sie meint vermutlich so etwas: Der europäische Großbauer darf diese Flüchtlinge nicht einfach wie die Kätzchen im Sack ersäufen.