Stilstand

If your memory serves you well ...

Ihr habt völlig recht!

Liebe Truther und Alu-Hüte – ich bin wohl wirklich ein ‚Faschist‘ und ‚EUSA-Sklave‘ oder als was ihr mich sonst noch so zu titulieren pflegt, wenn ich über Putins Vorgehen dort in Novo-Somalia rede:
Poll

Macht den Test doch auch mal, selbst wenn’s dem hehren Selbstbild schadet.

via: Dierck

5 Kommentare

  1. Fakten überzeugen fast nie. Mich auch nicht. Dich?
    Eine kurze Einführung: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=e8TtStIm0zk

  2. Den Test habe ich zum ersten mal, wenn ich mich recht erinnere, vor zwölf Jahren gemacht.

    Die Ergebnisse bewegten sich seitdem zwischen -1.62 und -5.00 auf der Economic-Skala und zwischen -7.03 und -8.72 auf der Authoritarian/Libertarian-Skala.

  3. http://www.politicalcompass.org/printablegraph?ec=-3.38&soc=-0.97

    Also müsste ich nächstes mal die SPD wählen? Nawh!
    Vielleicht fehlt bei dem Test auch die dritte Dimension, damit der Test eher meinem Selbstbild entspricht, ganz nach dem Motto: „Die Welt hat sich zu ändern, nicht ich!“, haha!

  4. ~-7/-7
    Keiner hier im Plus-Bereich? 😉

  5. Da es sich um einen an den USA ausgerichteten Test handelt, ist die Gleichsetzung mit deutschen Parteien nicht so einfach zu machen. Nur weil die SPD[-Führungsspitze] sich als sozialliberal bezeichnet, und damit in etwa in der Region, in der Klaus, ich und viele andere hier sich finden, heisst ja noch nicht, dass deren Politik auch tatsächlich dort ist.

    Obama wird in den USA von vielen als liberal, aus deren Sicht weit links, bezeichnet. Ed Milliband taucht nicht so weit von David Cameron auf. Ich würde ihn links von Sigmar Gabriel einordnen. Offenbar gibt es eine ziemlich grossen Split zwischen Bürgern und herrschender* Klasse.

    Selbstverständlich gibt es den Unterschied zwischen vagem Selbstbild und Überprüfung konkreter eigener Aussagen – bekannt aus allen politischen Umfragen, gerade auch zu Wahlen. Die Menschen wünschen offen Politik A, aber wählen Politik B; Sozialforscher wundern sich schon seit Jahren, warum die CDU bei Wahlen so gut abschneidet und A. Merkel als Kanzlerin gewählt wird**.

    Nicht zu vergessen eine gewisse Strömung bei den PIRATEN, die sich nicht scheut ’sozialliberal‘ für die Eigenetikettierung zu missbrauchen.

    *wertfrei; jene, die direkte Teilhabe an politischen Funktionen mit grossem Einfluss auf dei Gesellschaft haben
    **Technisch wird sie natürlich nicht von den Wählern gewählt, wir haben keine Direktwahl für den Kanzlerjob. In der Realität entscheiden Wähler aber oft nach Persönlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑