Stilstand

If your memory serves you well ...

Gute Fragen:

Herr Reinecke, wo sind Ihre Argumente? Wenn Sie meinen, daß Snyder im großen und ganzen unseriös vorgeht, was ja gut sein kann, wo ist dann Ihre sachliche Einschätzung des Einflusses von Dugin und der Bedrohung, die er nach innen für die Russische Föderation und nach außen für die Anrainerstaaten darstellt? Mit einem schnellen und pauschalen „der Westen auch“ ist das nicht abgetan. Hängt Dugins Aufstieg tatsächlich mit westlichem Imperialgehabe und NATO-Erweiterung zusammen bzw. welche Faktoren greifen hier? Wie ließe sich diese wechselseitig polarisiserende Entwicklung umkehren? Welche Rolle könnte eine vernünftige europäische Außenpolitik dabei spielen? Zu diesem Zeitpunkt noch? Und sind Sie überhaupt mit dem Projekt „Russischer Frühling“ von Dugin vertraut? Haben Sie schon einmal in Dugins „4. Politische Theorie“ hineingelesen? Sind Sie sich sicher, daß das alles so harmlos ist? Die Verbindungen zu Jürgen Elsässer auch? Die internationale rechtsextreme Vernetzung, die damit einhergeht? Die Bildung einer okkult angehauchten Querfront, wie aktuell bei den rechten Montagsdemos? Tragen Sie für Fehleinschätzungen die Verantwortung und die gesellschaftlichen Konsequenzen?“

Jetzt fehlen mir eigentlich nur noch die Antworten …

5 Kommentare

  1. Ich hätte da auch noch eine Frage an Herrn Reinecke:

    „Deshalb ist es nötig, verbindlich zu garantieren, dass die Ukraine nicht gegen Russlands Willen Nato-Mitglied wird. Im Gegenzug könnte ausgehandelt werden, dass Moskau die Sicherheit der Grenzen der Ukraine verbindlich garantiert.“ aus http://www.taz.de/Debatte-Sowjetische-Restauration/!137347/

    1994 hat Russland die territoriale Integrität der Ukraine garantiert, im Gegenzug hat die Ukraine ihre Atomwaffen abgegeben, 2014 soll Russland die territoriale Integrität (ohne Krim) garantieren, im Gegenzug soll die Ukraine ihre politische Souveränität abgeben. Was kommt als nächstes, kollektiver Kotau vor dem Zaren?

  2. Formal – nach dem Budapester Memorandum – müsste Russland jetzt die Ukraine vor Russlands Aggression militärisch schützen. Seite an Seite mit Großbritannien übrigens und den USA, den anderen Garantiemächten. Gut, aber völkerrechtlich verbindliche Verträge, darauf wird gern mal geschpfiffen …

    Apropos: Was erlauben sich eigentlich diese OSZE-Beobachter? Da sagt doch dieser Separatistenhäuptling Popoblablanow oder so, also der mit den Goldzähnen, ausdrücklich und wortwörtlich, dass es sich um „Kriegsgefangene“ handele, und diese rotzfrechen OSZE-Beobachter widersprechen ihm und behaupten, dass sie nur „Gäste“ seien. Na, wenn’s für solche dreisten Lügen mal nichts vors Maul gibt … es geschähe ihnen völlig recht. 😉

  3. OT: ein empfehlenswertes Interview mit A. Umland für die „Stimme Russlands Berlin“. (Sorkin geht mir zwar gehörig auf den Senkel, aber Umland bleibt bewundernswert ruhig…):

    http://www.youtube.com/watch?v=BGJw0c3rpyQ&feature=share

  4. Yep – Umland ist immer lesens- und hörenswert, weil er die Fakten hochhält und sich nicht von den Hormonen übermannen lässt. Wie es mir in diesem Umfeld all der russophilen Kodderschnauzen leider manchmal passiert … 😉

    Nebenbei: Dieser Sorkin bekam doch auf alles eine passende Antwort. Wir sahen da eher den FC Erkenschwiek gegen Real Madrid …

    Mit den Kodderschnauzen meine ich solche Beiträge mit ihren zahllosen Brüllbalken gleich darunter: „Irgendwie labert IHR total am Thema vorbei!!!!!!!!!!!! Der Putsch ($CIA) und die Regierung (PuppetCIA) sind illegal.“ Merke, die Zahl der Ausrufezeichen ersetzt bis auf weiteres noch immer nicht die Argumentation …

  5. Real Madrid? FC Barcelona!!!!!!!!! (Da verstehe ich keinen Spaß und keine Argumente ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑