Stilstand

If your memory serves you well ...

Gesundheitsprämie

Bekanntlich gefällt unseren Liberalen das Wörtchen ‚Kopfpauschale‘ nicht so gut. Zu nahe liegt es semantisch in der unerwünschten Nachbarschaft von ‚Kopfgeld‘ oder gar im renditesüchtigen Beritt abschlussorientierter ‚Kopfjäger‘ privater Krankenversicherungen. Also schufen die Mitglieder unserer schwarzgelben Drückerkolonne den Euphemismus der ‚Gesundheitsprämie‘. Mit wahrhaft durchschlagendem Erfolg:

„Ergebnisse 11 – 14 von 14 für Gesundheitsprämie. (0,11 Sekunden)“

So viel für heute zum Thema ‚Wirksamkeit von PR-Maßnahmen‘ …

3 Kommentare

  1. Sorry, Meister, dein Link führt zu einer Google-Newssuche mit den Ergebnissen der letzten Stunde. Was immer er enthielt, ist nach eben dieser Stunde für immer verschwunden…

  2. Tscha – gehe trotzdem mal davon aus, dass in jener Stunde das dort stand, was ich mit der rechten Maustaste als Zitat erbeutete. Kurzum: Den Begriff der ‚Kopfpauschale‘ bekommen sie mit ihrer schwarzgelben Gesundheitsprämienlotterie auch nicht wieder aus der Welt und vor allem nicht aus den Köpfen …

  3. Hilfe mein Sohn (12 Jahre alt) hat seit 2 Tagen keinen festen Stuhl mehr und er fühlt sich ziemlich schlecht.Bis heute waren wir noch nicht beim Doktor es ist ja „nur“ weicher Stuhl, werde aber immer nervöser es könnte ja das EHEC Darmvirus bedeuten. Was empfehlt ihr mir direkt zum Arzt oder noch warten?? Das Virus soll ja meistens bei erwachsenen Menschen anschlagen und darüber hinaus kommt es, dass wir in Hessen wohnen und es bishernur im nördlichen Teil Deutschlands gemeldet worden ist. Bitte schnell um Rat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑