Stilstand

If your memory serves you well ...

Forscher? Experten?

Insgesamt summieren sich die langfristigen Kosten dadurch auf 852 Milliarden Euro. Dies geht aus Berechnungen der Freiburger Finanzexperten Bernd Raffelhüschen und Stefan Moog … hervor.“

So weit ich weiß, wurde dieses Raffelmäuschen – samt der angeschlossenen Freiburger Klippschule, einer Fernforschungs-Einrichtung der deutschen Assekuranz – schon längst als Sprachrohr all der deutschen Fonds-Zubereiter, Strukturvertriebler und Versicherungsverticker verhaltensauffällig (1). Motto: ‚Wir malen uns mal eine ansteigende Linie, und verlängern die bis ins Jahr 3000‚. Mit Wissenschaft aber hat das eher wenig zu tun … nur im ‚Focus‘ drucken sie so etwas fast schon notorisch. Die absolut gepflegte Ausdrucksweise dieses hochbezahlten Professeurs vergessen sie dabei stets zu erwähnen: „Hallo Herr S., mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch (hoch drei). Ihr Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen.“ Tscha, wer möchte da nicht gern ein Arschloch sein?

(1)“Botschafter“ der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG)
seit 11/2007 Aufsichtsrat der Augustinum gGmbH
seit 01/2006 Aufsichtsrat der ERGO-Versicherungsgruppe AG
seit 08/2005 Aufsichtsrat der Volksbank Freiburg eG
seit 06/2005 Vorstandsmitglied der Stiftung Marktwirtschaft Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Wirtschaftsrats der CDU
Mitglied des Beirats der Walter-Raymond-Stiftung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

1 Kommentar

  1. Ermöglicht durch Chancengerechtigkeit®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑