Endlich wieder Zeit für die wesentlichen Dinge des Lebens – die Kandidaten der Berliner FDP sind über ihr Abschneiden bei der Wahl grenzenlos erleichtert. „Wenn ich mir vorstelle, dass ich mir vier Jahre lang auf öden Ausschuss-Sitzungen den Hintern hätte platt sitzen müssen“, frohlockt einer von ihnen, während seine strahlende Partnerin ihm die Gelfrisur verwuschelt. So kommt es, dass der Jubel und das Jauchzen auf der Wahlparty der Partei gar kein Ende nehmen wollen. „Rösler, wir danken dir!“, singt der Chor der Enthemmten noch zu später Stunde …