Stilstand

If your memory serves you well ...

Eins ist klar

Wenn die Ukip, der Front National, die FPÖ, der Jobbik oder eine der all anderen von Putin gepamperten rechtsradikalen Parteien irgendwo an die Regierung kommen sollten, dann wird ‚Russia Today‘ der erste Sender sein, der loskreischt: „Faschisten übernehmen die EU“.

Auch das ist mal wieder so’ne Lachnummer:

„DNR demand to convene an emergency meeting of the UNSC for consideration of the peacekeeping contingent in the East of Ukraine“

Kein Land hat die beiden Phantasiestaaten nämlich bisher anerkannt. Noch nicht einmal Russland. In was für einer Position wären sie also, solch eine Dringlichkeitssitzung zu verlangen. Wolkenkuckucksheimer.

Andererseits – mal angenommen, man würde darauf eingehen: Russland könnte dann wohl schlecht das übliche Veto gegen eine daraus folgende Resolution einlegen. Schon hätten sie die UN-Truppen in ihren Beutestaaten … was aber bei der Vielzahl der Parteien ein äußerst gefährlicher Job wäre:

„The process of uniting the gangs, which is taking place under the control of the General Staff of the Russian Armed Forces, supported by the FSB, is accompanied by clashes between armed groups. There are cases of arrest of some of the representatives of the terrorist groups. The most active clashes occur in the southern districts of Donetsk and Luhansk regions, where Russian mercenaries (primarily the so-called “Cossacks”) are waging an armed struggle with small groups of local militants who had fled from the districts of Horlivka, Makiivka Yenakiievo, Stakhanov and Donetsk.

Ein guter Artikel über die russischen Kleptokraten aus der Perspektive eines Insiders findet sich hier:

„Putin’s entire chain of command is built on a foundation of corruption,“ Kolesnikov says. „To see power go to another party or other people would be to put themselves under enormous threat of criminal investigation and inevitable punishment.“

2 Kommentare

  1. Veranstaltungshinweis:

    „Da Herr Ryabchyn leider kurzfristig absagen musste, gibt es eine kleine Änderung im Programm: Am 26.11. wird Dr. Anton Shekhovtsov zum Thema „The Ukrainian far right: from electoral success to revolutionary failure“ sprechen. Wir freuen uns sehr, dass wir so kurzfristig einen so interessanten Dozenten für unsere Vorlesungsreihe gewinnen konnten und hoffen trotz der kurzfristigen Ankündigung auf viele Zuhörer!“ (Sabine Roßmann via facebook)

    26.11.2014 im Osteuropa-Institut der FU Berlin
    Garystr. 55, Hörsaal A
    18-20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑