Verändern sich Zeitungen eigentlich im Laufe der Jahre? Manchmal beschleichen mich schon Zweifel, zum Beispiel, wenn ich das folgende Zitat von Klaus Mann aus dem Jahr 1934 betrachte – und den heutigen Zustand der ‚Weltwoche‘ samt ihrer „Biologie der Fremdenangst“ betrachte, die unter Roger Köppel jedem bekloppten Islamisten-Riecher und Deutschen-Hasser gleich die Gene und die Natur als Hilfstruppen zur Seite stellt:

„(I)ch möchte diese „Weltwoche“ lieber nicht mehr sehen. … Diese geheuchelte Objektivität, die nach dem Muster des deutschen Propagandaministeriums einfach alle Begriffe umdreht, die Reaktion verteidigt, indem sie sie „das Neue“ nennt … – diese Biedermannsmiene vertrage ich einfach nicht mehr, sie macht mich krank, dann lese ich lieber den „Angriff“, er macht weniger Mätzchen.“
(Klaus Mann: Briefe. Berlin 1988, S. 152 f)