Stilstand

If your memory serves you well ...

Die Kunst, den Ruf zu lädieren …

Wenn ich, bis vor einigen Jahren zufriedener Abonnent der FAZ, die FAZ und die anderen sogenannten Qualitätsmedien inzwischen überwiegend nur noch als “Journaille” sehen kann, hängt das mit der Haltung der FAZ und dieser Medien zur digitalen Revolution zusammen.“

Und natürlich mit der fachgerecht zu Konfetti geschredderten Abmahnung dort im Text, in meinen Augen ein historisch-juristischer Schwank, von der Geisteshaltung her verfasst in jenen fernen Tagen von Aranjuez, als die Presse noch wahrhaft die Machtworte sprach. Heute nurmehr eine Turnübung auf der Content-Matte – gelenkige Decksmatrosen, die im Publikum das Bild vom großen Scapa Flow der Presse zunehmend prägen …

Hinweis: Auf Grund des überaus regen Publikumsinteresses für Klaus Graf, unter welchem der Server gewaltig ächzt, benötigt der FAZ-Werbe-Link zu ‚Archivalia‘ dort oben etwas mehr Zeit als üblich … für Ungeduldige deshalb hier ein Alternativ-Link zu diesem Text, der gerade höchst virale Eigenschaften entwickelt. Stichwort: Streisand …

2 Kommentare

  1. „Sie sind nicht im 21. Jahrhundert angekommen, sondern klammern sich an veraltete Konzepte. Statt ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln,…“
    .
    So ist es. Das ist erwähnenswert, weil es dieselben nun um ihre Existenz bangenden „Qualitätsmedien“ sind und waren, die damals, als die Digitalisierung und das Netz zuerst die Musikindustrie heftig traf, gerne höhnische Artikel veröffentlichten, die genau DIES sagten: hä hä, geschieht denen Recht, die sind nicht in der neuen Zeit angekommen, die halten sich an veraltete Konzepte, die haben versäumt, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln…
    .
    Heute, als betroffener Musikverleger, hab‘ ich deshalb wenig Mitleid mit dieser „Qualitätspresse“, die es nun selbst trifft und dazu auch noch aus denselben Gründen.

  2. Zur Entlasstung des Servers habe ich mir erlaubt, das fragliche Schriftstück zu rebloggen.
    Das geht ja gar nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑