Stilstand

If your memory serves you well ...

Der breiteste Rand der Welt

AfD

7 Kommentare

  1. Screenshot vom Facebook-Profil des gekickten AfD-Abgeordneten Jan-Ulrich Weiß:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10203861246305614&set=a.2411319716428.129735.1054308861&type=1&theater

    Rechnen kann der braune Geselle also auch nicht…

  2. Yep – und englisch kann er auch nicht. Sonst würde er das amerikanische Zahlensystem ja beherrschen.

    Isser denn schon ‚gekickt‘? Und wenn, wohin?

  3. Wohin? In die Hängematte – denn auf fünf Jahre Diäten will Herr BraunWeiß natürlich nicht verzichten:

    Was seine Arbeit im Landtag angehe habe er „nichts zu verlieren.“ Bereits am Freitagvormittag hatte der Templiner dem rbb erklärt, er wolle das Mandat annehmen.

    http://www.rbb-online.de/extra/landtagswahl-brandenburg-2014/beitraege/AfD-Nachruecker_weiss-antisemitische-facebook-eintraege.html

  4. Allerorten geht der Lack ab:

    Für Bouchra Nagla ist die AfD längst nach rechts außen umgekippt. Sie war wegen der Eurokritik in die Partei gekommen und weil sich dort auch Liberale engagierten. Nagla kümmerte sich für den Parteivorstand um das Thema Integration, hier bei einer Pressekonferenz im vergangenen Jahr. Sie, die deutsche Muslima in der AfD war ein perfektes Aushängeschild für die Partei. Doch als sie dann eine türkische Kulturveranstaltung besuchte, kamen aus der Partei heftige Anfeindungen, auch von Frauke Petry der späteren Spitzenkandidatin in Sachsen, sagt sie.

    Bouchra Nagla, ehem. AfD-Mitglied: „Nachdem ich diese Veranstaltung besucht habe, wurde ich sofort von Frauke Petry ermahnt. Und von anderen Funktionären in der Partei, dass ich als Funktionärin der AfD nicht an einer Multikulti-Veranstaltung teilnehmen soll.“

    (…)

    Martina Tigges-Friedrichs, ehem. AfD-Landesvorsitzende Niedersachsen: „Also es war schon so, dass wir Liberalen angegriffen worden sind, dass man mir persönlich auch gesagt hat, die Liberalen bekämpft man bis aufs Blut. Man hat mir auf meine Facebook-Seite einen Baseballschläger gepostet, mit dem Kommentar, wenn Argumente versagen, müsste man eben anders vorgehen. Und das ist für mich von einer sachlichen Politik-Arbeit deutlich entfernt.“

    http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/afd212.html

  5. Eine gewisse Wahrheit ist dem nicht zu versagen. Der angebliche Linksruck der Gesellschaft ging so weit in die falsche Richtung, dass alles was rechts von, sagen wir „Mutti“ oder Obama steht am Rand ist. Und wenn die schweigende Mehrheit wirklich rechts von „Mutti“ und Obama in der Mitte stehen will …

    Ich hatte da gerade was zu geschrieben: http://www.dh2publishing.info/2014/09/relative-pol-position/

  6. @dierk

    ich hoffe mal, ich hab‘ den test bestanden 😉

    hoffentlich liest das keiner von den putinfreunden, die mich für einen kriegsreibend faschistischen zombiefanboy halten …

  7. @Dierk: Danke für den Link-Tip!

    Leider gibt es sowas (http://xkcd.com/1127/, leider nur entlang einer politischen Dimension) nicht für DE. Aber man liegt wohl nicht sehr falsch zu glauben dass die generelle Verschiebungsrichtung der letzten Jahrzehnte bei uns die gleiche ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑