Stilstand

If your memory serves you well ...

„Dead-Tree Journalism“

Mit ‚Holzweg-Journalismus‚ könnte ich jenen Begriff aus der Headline übersetzen, der in den USA inzwischen kurrente Münze im Mediendiskurs ist. ‚Totholz-Journalismus‚ wäre auch eine adäquate Möglichkeit. Da die USA uns in Sachen Printkrise nur wenige Monate voraus sind, übersetze ich hier mal eben den ‚Zeitungsfluchtplan‘ zum Nutzen der Internet-Gemeinde – auch wenn manche dies als einen aussichtslosen Sklavenaufstand abtun werden. Drüben, auf der anderen Seite des Atlantik, haben sich viele Journalisten dem Aufruf des Martin Gee bereits angeschlossen. Hier sein medienaktivistisches Manifest:

„Fliehe die Zeitungen, solange du’s noch kannst. Geht es so wie bisher weiter, ist bald jeder von uns entlassen. Oder bist du etwa aus freiem Entschluss gegangen? Hat nicht vielmehr jemand anderes eine Entscheidung für dich getroffen? Wurdest du vielleicht ‚unfreiwillig geschieden‘? Lasst uns einander unterstützen, um aus dem Schlamassel herauszufinden.

Die Zeitungsindustrie ist wie ein naher Verwandter, der dich misshandelt. Er schlägt dich zusammen, wir aber kehren immer wieder zurück, weil wir ihn doch lieben. Wir sollten stattdessen endlich gehen.

Suche dir mitsamt deinen journalistischen Fähigkeiten ein völlig neues Gewerbe, das dich schätzt und braucht. Stelle Job-Listen, Tipps, Hilfsmittel und persönliche Erfahrungen ins Netz. Überarbeite deinen Lebenslauf und deinen Motivationsbericht. Verschwinde aus einer Industrie, die dich weder verdient noch benötigt.

Journalismus und Zeitungsindustrie sind zwei verschiedene Dinge geworden. Wir aber werden uns weiterhin mit Leidenschaft für den Journalismus und seine Rolle in einer demokratischen Gesellschaft einsetzen. Lasst uns dies auf neue und innovative Art und Weise tun. Während die Zeitungen fortfahren, sich selbst zu zerstören.“

1 Kommentar

  1. Kein Kommentar, lediglich ein Hinweis: Totholzweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑