Stilstand

If your memory serves you well ...

Brodern

Mal wieder alles Antisemiten – außer Pappi, das ist das, was Internisten des Kognitiven als so genanntes Broder-Syndrom bezeichnen:

„Jakob Augstein ist nicht nur ein lupenreiner Antisemit und eine antisemitische Dreckschleuder, er ist auch Verleger eines antisemitischen Drecksblattes, das aus der Konkursmasse der DDR übrig geblieben ist.“

Worum ging’s? Im Kern hatte jemand im ‚Freitag‘ darauf hingewiesen, dass es auch in Israel Korruption gibt … und so ein Antisemitismus-Vorwurf im wüstesten und drecksvokabularen Motzblogger-Stil reicht dann allemal, um dem Vorwitzigen auf bewährte Weise das Maul zu stopfen. Solch invektive Wiederholungstäterschaft genügt auch, um aus mir unerfindlichen Gründen weiterhin zum deutschen Qualitäts-journalismus gezählt zu werden – und last not least darf man sich hochgestimmt mal wieder als Netanjahus bester Mann in Deutschland wähnen. Mich erinnert diese monolineare und absolut vorhersagbare Figur derweil immer mehr an einen Lachsack: Wo man ihn auch drückt, es kommt überall das gleiche Quäken heraus …

4 Kommentare

  1. Wann werde ich endlich in einer intelligenten Welt (IQ > 200) leben ohne diesen jahrtausendealten messianisch-beschnitten-traumatisierten Terror überall, d.h. ohne diesen jüdisch-christlich-muslimisch-kapitalistisch-kommunistisch-faschistisch-nationalsozialistisch-hypersozial-hypermedialen Schwachsinn überall?

    Durchbrecht endlich diesen jahrtausendealten Teufelskreis und seid nicht mehr die Sklaven dieser dummen „jüdischen Tradition“ („Juden“ > „Christen“ > „Marxisten“ > „Nazis“ etc. …)

  2. Du kannst es auch einfacher ausdrücken – es sind alles Manichäer, es gibt nur Schwarz oder Weiß, ein Entweder oder das Oder: In deren Hirnen gibt es nur die gute Hobbit-Welt und das dunkle Mordor. Grautöne kennen sie nicht … egal, ob nun gewisse Hindus, gewisse Muslime, gewisse Christen, gewisse Juden, gewisse Ideologen, gewisse Nazis, gewisse Islamophobe … Hauptsache, alles ist schön schlicht, so wie es ihrer Fassungskraft angemessen ist.

  3. Jeder Körper, der den Mund aufmacht und sagt, es gebe so etwas wie „wir Juden“, ist wohl ein Dummkopf. Denn: es gibt zunächst einmal nur individuelle Körper − von denen die meisten zwar vielleicht sprechen, aber darüber hinaus wohl nicht einmal denken können…

    „Ich habe schon genug mit meinem Menschsein zu tun. Warum muss ich denn auch noch Franzose und Calvinist (etc.) sein?“ (Michel de Montaigne). Wenn also jemand behauptet,
    er sei „Jude“ oder „Deutscher“ (etc.), so ist er letztlich „selber schuld“ (Immanuel Kant, 18.Jh.) − oder noch schlimmer: hat einfach den Montaigne (16.Jh.) nicht gelesen…

    Tja, überall nur noch jüdische „Meme“, die mir meine Welt versauen (=> Christen => Protestanten => Kapitalisten => Kommunisten-Marxisten => Nazis => jüd. Hollywood => …) — und keiner merkt was, weil sie alle schon fest im Griff „jüdischer Meme“ (Political correctness) sind!

  4. Glaubt ihr wirklich, Broder sei der End- und Höhepunkt jeglicher deutscher (!) Satire?

    Da habt ihr euch aber gewaltig
    geirrt — und Broder auch.

    Denn: die WIRKLICHE Satire hat schon längst begonnen (Apocalypse2012) — und zur Zeit bin
    ich perfekt im Zeitplan….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑