Es ist eine etwas längliche Formulierung, die dort als Ausweg aus der Zypern-Krise im ‚Handelsblatt angepriesen wird: „Eine allgemeine Abgabe auf sämtliche Vermögen könnte eine tragfähige Lösung sein.“ Das Wort ‚Vermögenssteuer‘ aber, das doch sehr viel kürzer und präziser dieses ökonomische Wunderelixir bezeichnen würde, das gerät dem Schreiber vom DIW partout nicht in die Tippfinger. Tscha, das muss dann wohl Ideologie sein … oder Rücksicht auf die Leserschaft.

Im Grunde verhält es sich ähnlich wie mit den ‚Lohnuntergrenzen‘, für die plötzlich auch Union und FDP zu haben sind. Nur von einem ‚Mindestlohn‘ würden sie nie im Leben reden …