Stilstand

If your memory serves you well ...

Anarchie in Novosomalia

On 25 November the SMM visited Perevalsk (44 km west of Luhansk), under “LPR” control. The SMM met two members of a humanitarian organisation who informed the SMM of the worsening situation in the neighbouring town of Alchevsk (44 km west of Luhansk), due to a shortage of food and medicines. The interlocutors said that they believe the situation is caused by an irregular armed group who has control over that area, and is confiscating humanitarian aid directed to Alchevsk. The SMM also met with a representative from “LPR” in Perevalsk, who stated that the entire situation in Alchevsk was out of control and that the “LPR” is reluctant to visit the village.

Tscha – das hungernde Alshevsk liegt nun mal nicht im ATO-Land, sondern tief im Regulatorengebiet. Und es scheint, dass es selbst Russland zu bunt wird mit seinen frei vagierenden Kosakenverbänden. Da und auch in Antratsit wird jetzt wohl alles liquidiert, was nicht rechtzeitig mit der Beute fliehen konnte. Fragt sich, wer dann die Beute kriegt:

„Allegedly Kozitsin was arrested and Kazak commandant in Antratsit Pinezhanin was killed. Seems like LNR/Russia decided to reign in.“

2 Kommentare

  1. nicht ganz so OOT, wie scheint, aber an der stelle ist vielleicht der neue beitrag von martina schulte über die situation in rakka, einer von DER IS besetzten stadt, von interesse. dort werden die söldner wenigstens anständig bezahlt, aber im grunde hie wie da die selbe situation: eine zivilbevölkerung wird von einer verbrecherband in geiselhaft genommen worden ist.

  2. args, die beiden letzten worte bitte wegdenken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑