Stilstand

If your memory serves you well ...

Alles Gute!

Mein Gemüsehändler sagt „Prost Neujahr!“ und steckt seine rote Knolle mal eben kurz in die warmen Handschuhe.

„Ihnen allen ein frohes neues Jahr!“ sagt die verwitwete Zahnarztgattin, die ich am Eingang zur Passage treffe.

„Denn ma’n guten Rutsch!“ wünscht mir die Tochter des Nachbarn, die einige unbegründeterweise der Partizipation an Koma-Saufereignissen verdächtigen, bevor sie auf den Roller ihres Freundes springt.

„Komm gut rüber!“, ruft der Sozialpädagoge von gegenüber.

„Klaus, dir allesch Gute!“, sagt mein persischer Nachbar – und ich ehe ich mich versehe, liege ich an seiner Brust und bekomme rechts und links einen hingehauchten Schmatz auf die Wange.

„Hol di stief!“, wünscht mir ein Freund am Telefon.

Kurzum, Sprache ist ein unendliches Medium – und euch allen all das natürlich auch …

1 Kommentar

  1. „Prost Neujahr“ oder „Prosit Neujahr“ wünschen wir uns hier Schlag Mitternacht, mit einem Glas Sekt in der Hand. Anschließend trifft sich die Nachbarschaft auf der Straße und wünscht sich gegenseitig ein „Frohes neues Jahr!“. Alle liegen sich in den Armen; mitunter auch Menschen, die einen das ganze Jahr über mit dem „Mors“ nicht anschauen, und sprechen einem die besten Wünsche aus. Schön! Dann hoffen wir, dass alle recht haben, und ein wunderschönes 2009 erleben werden.
    Guten Rutsch!

1 Pingback

  1. in|ad|ae|qu|at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Stilstand

Theme von Anders NorénHoch ↑